Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

 

I. Allgemeines

1. Die nachfolgenden AGB gelten für alle erteilten Aufträge. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.

2. Gegenstand des Vertrages ist die Erstellung von Fotografien, digitale Bearbeitung von Bildern und Grafiken des Auftraggebers durch Constanze Kramer nach den Vorgaben des Auftraggebers. Im Folgende einfach Bilder genannt.

 

II. Leistungen

1. Leistungen des Anbieters

a. Constanze Kramer führt Aufträge zur Bilderstellung, digitalen Bildbearbeitung, Retusche und Composings im Rahmen der jeweils aktuellen technischen Möglichkeiten durch.

b. Constanze Kramer behält sich im Einzelfall vor, Aufträge die geltendem Recht, dem Sittlichkeitsempfinden oder ihrem geschäftlichen Interessen widersprechen, auch nachträglich und ohne Begründung, abzulehnen.

c. Sollte der vereinbarte Abgabetermin überschritten werden, wird Constanze Kramer den Auftraggeber umgehend informieren und das weitere Vorgehen vereinbaren. Constanze Kramer übernimmt bei unvorhersehbaren technischen Problemen oder höherer Gewalt, Verschulden Dritter o. ä. für die Dauer des Problems keine Gewährleistung für die Einhaltung von Terminen.

d. Liefertermine für Bilder sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich von Constanze Kramer bestätigt worden sind. Sie haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

2. Leistungen des Auftraggebers

a. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben, die gegenüber Constanze Kramer den Auftrag betreffend gemacht werden, ist der Auftraggeber verantwortlich. Die Auftragserteilung ist nur Auftraggebern erlaubt, die über die uneingeschränkten Rechte am Bild verfügen. Bei juristischen Personen ist für die Auftragsabwicklung die Angabe einer vertretungsberechtigten natürlichen Person erforderlich.

b. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass die Beauftragung zur Bearbeitung von Bildern und/oder Grafiken dem geltenden Urheberrecht entspricht. Der Auftraggeber stellt Constanze Kramer ausnahmslos von allen Ansprüchen frei, die Dritte aufgrund urheberrechtlicher Einwendungen gegenüber Constanze Kramer geltend machen.

c. Der Auftraggeber versichert, dass er an allen Constanze Kramer übergebenen Vorlagen das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht sowie bei Abbildungen von Personen die Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung besitzt. Ersatzansprüche Dritter, die auf der Verletzung dieser Pflicht beruhen, trägt der Auftraggeber.

d. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Aufnahmeobjekte rechtzeitig zur Verfügung zu stellen und unverzüglich nach der Aufnahme wieder abzuholen. Holt der Auftraggeber nach Aufforderung die Aufnahmeobjekte nicht spätestens nach zwei Werktagen ab, ist Constanze Kramer berechtigt, gegebenenfalls Lagerkosten zu berechnen oder bei Blockierung ihrer Studioräume die Gegenstände auf Kosten des Auftraggebers auszulagern. Transport- und Lagerkosten gehen zu Lasten des Auftraggebers.

 

III. Leistungsstörung

Wird die für die Durchführung des Auftrages vorgesehene Zeit aus Gründen, die Constanze Kramer nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten, so erhöht sich das Honorar, sofern ein Pauschalpreis vereinbart war, entsprechend. Ist ein Zeithonorar vereinbart, erhält sie auch für die Wartezeit den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz, sofern nicht der Auftraggeber nachweist, dass Constanze Kramer kein Schaden entstanden ist. Bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit des Auftraggebers kann Constanze Kramer auch Schadensersatzansprüche geltend machen.

 

IV. Urheberrecht

1. Constanze Kramer steht das Urheberrecht an den von Ihr erstellten Werken nach Massgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.

2. Die hergestellten Werke sind grundsätzlich nur für den eigenen Gebrauch des Auftraggebers bestimmt.

3. Überträgt Constanze Kramer Nutzungsrechte an ihren Werken, ist - sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde - nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Eine Weitergabe von Nutzungsrechten bedarf der besonderen Vereinbarung.

4. Die Nutzungsrechte gehen erst über nach vollständiger Bezahlung des Honorars.

5. Der Auftraggeber im Sinne vom § 60 UrhG hat kein Recht, Bilder zu vervielfältigen und zu verbreiten, wenn nicht die entsprechenden Nutzungsrechte übertragen worden sind.

6. Bei der Verwertung von Bildern kann Constanze Kramer, sofern nichts anderes vereinbart wurde, verlangen, als Urheber ihrer Werke genannt zu werden. Eine Verletzung des Rechts auf Namensnennung berechtigt zum Schadensersatz.

 

V. Referenzen

1. Constanze Kramer darf zum Zwecke der Eigenwerbung sowohl ihre Auftraggeber als Referenzen nennen, wie auch die von ihr angefertigten Arbeiten gleich welcher Art, als Referenzen auf Ihrer Internetseite zeigen. 

2. Der Auftraggeber erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden als Referenz genannt zu werden, wenn bei Auftragserteilung nichts anderes vereinbart wurde.

3. Möchte der Auftraggeber nicht, das sein produziertes Bildmaterial auf den Internetseiten gezeigt wird, so muss er dies vor Auftragserteilung anzeigen.

 

VI. Vergütung, Eigentumsvorbehalt

1. Die Vergütungen  für die durch Constanze Kramer zu erbringenden Leistungen werden für jeden einzelnen Auftrag zwischen dem Auftraggeber und Constanze Kramer frei vereinbart.

2. Fällige Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zu zahlen. Der Auftraggeber gerät in Verzug, wenn er fällige Rechnungen nicht spätestens 30 (in Worten: dreißig) Tage nach Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufforderung begleicht. Constanze Kramer bleibt vorbehalten, den Verzug durch Erteilung einer nach Fälligkeit zugehenden Mahnung zu einem früheren Zeitpunkt herbeizuführen.

3. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Bilder Eigentum von Constanze Kramer.

4. Hat der Auftraggeber keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Bilder gegeben, so sind Reklamationen bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung ausgeschlossen. Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Constanze Kramer behält den Vergütungs-Anspruch für bereits begonnene Arbeiten.

 

VII. Haftung

1. Für die Verletzung von Pflichten, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit wesentlichen Vertragspflichten stehen, haftet Constanze Kramer für sich und ihre Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Für Schäden an Aufnahmeobjekten, Vorlagen, Filmen, Displays, Layouts, Negativen oder Daten haftet Constanze Kramer – wenn nichts anderes vereinbart wurde – nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

2. Die Zusendung und Rücksendung von Filmen, Bildern und Vorlagen erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers. Der Auftraggeber kann bestimmen, wie und durch wen die Rücksendung erfolgt.

3. Constanze Kramer haftet nicht bei von außen einwirkenden und unvorhergesehenen Ereignissen, auf die  Constanze Kramer keinen Einfluss hat. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind, soweit rechtlich möglich, ausgeschlossen.

4. Der Auftraggeber haftet bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Falschangaben für den entstehenden wirtschaftlichen Schaden einschließlich der Kosten für die Beitreibung von Forderungen sowie strafrechtliche Ermittlung und Verfolgung.

 

VIII. Datenschutz

Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden. Constanze Kramer verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln.

 

IX. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage aller Vereinbarungen sind die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland.

 

X. Gerichtsstand

1. Hat der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtstand im Inland, dann ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der allgemeine Gerichtsstand des Auftragnehmers.

2. Sind die Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtliche Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der allgemeine Gerichtsstand des Auftragnehmers.

 

XI. Schlussbestimmungen

Die AGB sind gültig, wie sie zum Zeitpunkt der Auftragserteilung an dieser Stelle veröffentlicht sind. Ausnahmen von den AGB bedürfen der vorherigen und schriftlichen Zustimmung von Constanze Kramer und richten sich nach den geltenden gesetzlichen Regelungen.


Constanze Kramer, Mellendorf 1.1.2011